Körner Kissen: kleine knusprige und lockere Körner-Dinkel-Brötchen

Perfekt zum Frühstück, Brunch oder Abendbrot - süß mit Marmelade oder herzhaft belegt!

Zutaten:

    • QUELLSTÜCK:
    • 40 Gramm Sonnenblumenkerne
    • 40 Gramm Leinsamen
    • 20 Gramm Hanfsamen
    • 150 Gramm kochend heißes Wasser
    • VORTEIG:
    • 5 Gramm Hefe
    • 150 Gramm Wasser lauwarm
    • 100 Gramm Dinkelmehl Type 1050
    • 10 Gramm Ahorn oder Dattel Sirup
    • HAUPTTEIG:
    • Quellstück
    • Vorteig
    • 100 Roggenmehl Type 1150
    • 300 Gramm Dinkelmehl Type 630
    • 50 Gramm Apfelsaft naturtrüb
    • 100 Gramm Wasser
    • 10 Gramm Salz
    • ZUM BESTREUEN:
    • 20 Gramm Roggenschrott oder Roggenvollkornmehl
    • ca. 100 Gramm gemischte Körner

Zubereitung:

Mit einem Quellstück kann das Mehl mehr Flüssigkeit binden und somit wird dein Gebäck schön locker und saftig sein, außerdem bleibt es länger frisch.

  • Kerne mit kochend heißem Wasser vermischen und abgedeckt bei Raumtemperatur mindestens 8 Stunden quellen lassen
  • alle Zutaten für den Vorteig verrühren und 60 Minuten reifen lassen, damit Hefe anspringt, die Masse verdoppelt sich dabei und wird schaumig
  • anschließend Quellstück, Vorteig und restliche Zutaten 5 Minuten zu einem weichen Teig verkneten

  • den Teig in eine geölte Schüssel geben und verschlossen mindestens 12 Stunden im Kühlschrank reifen lassen

Fertigstellung und Backen:
  • die Stoneware-Plus oder den Rockcrok-Grillstein auf 250°C Ober/Unterhitze vorheizen
  • Körner und das Roggenschrott vermischen und die Hälfte auf die Teigunterlage geben
  • den Teig auf die Körner geben - Körner bleiben super an dem Teig kleben, da der Teig direkt aus dem Kühlschrank schön feucht ist
  • mit den Händen zu einem Rechteck formen ( arbeite hier ohne Druck - der Sauerstoff soll im Teig bleiben) und die restlichen Körner drauf geben

  • mit dem NylonMesser in gewünschte Stücke schneiden (ich habe in 16 Stücke geschnitten)

  • anschließend die Teiglinge auf den heißen Stein geben

  • Wasser auf den Backofenboden und Wände sprühen und die Brötchen ca. 15-18 Minuten (je nach Ofen und gewünschten Bräunungsgrad) knusprig ausbacken

Guten Appetit !

Andere Rezepte

Zitronen-Törtchen

Zum Rezept

Sauerteigbrot aus dem Zauberkasten

Zum Rezept

Mein Basis-Müsli

Zum Rezept

Flammkuchen mit Kürbis (mit Video)

Zum Rezept
"