Lavasch aus der Pfanne, vegan

Lavash-Brot ist ein Fladenbort, somit die Urform aller Brote und bis heute noch die am weitesten verbreiterte Form auf der ganzen Welt. Der Ursprung von Lavash ist nicht sicher, aber wir wissen, dass es im Nahen Osten geboren wurde. Einige moderne Lebensmittelspezialisten sprechen von einer armenischen Herkunft.

Zutaten:

    • FÜR 12 LAVASH FLADEN:
    • 400 Gramm Dinkelmehl Type 63Teelöffel Salz
    • 200 Gramm Wasser frisch aufgekocht
    • 30 Gramm Pflanzenöl
    • Prise Liebe

Zubereitung:

  • Dinkelmehl und Salz in eine Schüssel geben
  • eine Mulde im Mehl machen und Wasser mit Öl rein geben
  • mit einem Holzlöffel oder mit einem Handmixer (Knetaufsatz) gut verkneten
  • Thermomix: alle Zutaten in den Mixtopf geben und 30 Sekunden/Stufe 5 vermischen
  • den Teig ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen

  • Teig auf die leicht bemehlte Teigunterlage geben und nochmal ordentlich mit der Hand verkneten

  • dann in einen Strang formen

  • und 12 Teile abstechen

  • jeden Teigling dann rund wirken

  • und mit einem Teigroller so dünn wie möglich, zu einem 28 cm. Kreis ausrollen - wenn nötig etwas bemehlen

  • In eine beschichtete vorgeheizte Pfanne (ohne Fett) geben und ca. 1-1,5 Minuten je Seite ausbacken

  • aus der Pfanne nehmen
  • wenn du möchtest, dass deine Lavashbrote weich bleiben, bepinsele sie sofort nach dem Backen großzügig mit Wasser (den ersten Fladen von beiden Seiten) und verschließe sie mit einem Deckel
  • Tipp: luftdicht verschlossen halten sich die Lavashbrote ca. 5 Tage im Kühlschrank (ob es länger haltbar ist, konnte ich leider nicht testen 😉

  • nach Geschmack füllen oder zum Dippen servieren

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Andere Rezepte

Schnelle Walnuss-Plätzchen bei Elina

Zum Rezept

Hafer-Nuss-Brot

Zum Rezept

Ofengemüse von Ofenzauberer mit Avocado-Dipp und Polenta

Zum Rezept

Biskuit pur oder für Torten (mit Video)

Zum Rezept
"