Meine Dinkel-Brötchen Ciabatta-Art

Zutaten:

    • VORTEIG*:
    • 5 Gramm Bio-Hefe
    • 1 Teelöffel Ahornsirup
    • 350 Gramm Wasser
    • 20 Gramm Apfelsaft naturtrüb
    • 200 Gramm Dinkelmehl Type 630
    • HAUPTTEIG:
    • 300 Gramm Dinkelmehl Type 630
    • 10 Gramm Salz
    • 10 Gramm Pflanzenöl
    • Prise Liebe

Zubereitung:

  • alle Vorteig*-Zutaten gut vermischen und 30-40 Minuten stehen lassen
  • Thermomix: 40 Sekunden/Stufe 5

  • dann restliche Zutaten zu dem Vorteig dazu geben und ca. 3 Minuten zu einem weichen Teig verkneten
  • Thermomix: restliche Zutaten in den Mixtopf zu dem Vorteig dazugeben und 3 Minuten/Knetstufe zu einem weichen Teig verkneten

  • den weichen Teig dann in die leicht geölte Schüssel umfüllen und verschlossen (ich nutze gerne Lebensmittelhauben) ca. 40 Minuten reifen lassen
  • dann mit der nassen Hand den Teig ziehen und falten, solange es die Konsistenz des Teiges zulässt
  • diesen Vorgang noch mindestens 2 mal wiederholen

  • nach dem letzten Ziehen und Falten den Teig mit der Haube abdecken und für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank** stellen (am besten bei 6°C, wenn es im Kühlschrank kühler ist dauert die Gare dann doppelt so lange)
  • Backofen mit Stoneware plus von Pampered Chef auf 250°C vorheizen
  • dann den Teig aus dem Kühlschrank rausnehmen und ca. 30 Minuten akklimatisieren lassen
  • den Teig dann auf die GUT bemehlte Teigunterlage geben und von oben ebenfalls gut bemehlen (den Teig bitte nicht mehr kneten oder drücken, damit die Luftblasen nicht zerstört werden)

  • den Teig mit dem großen Teigschaber in 4-8 Teile abstechen

  • und kurz zum Gehen in den Leinentuch legen (so dass die Teiglinge von beiden Seiten gestützt sind)

  • Teiglinge auf den vorgeheizten Stein geben, etwas Dampf in den Backofen geben und ca. 15 Minuten backen

  • anschließend die Backofentür kurz öffnen um den Dampf rauszulassen, Backofentemperatur auf 230°C senken und noch ca. 10 Minuten knusprig auspacken

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

* Mit einem Vorteig wird generell weniger Hefe benötigt und das Aroma des Gebäcks wird intensiver, da sich mehr Geschmacksstoffe und Gärungssäuren entwickeln. Das Gebäck bleibt länger frisch, da das Mehl mehr Flüssigkeit aufnehmen kann und das Gebäck eine knusprigere Kruste bekommt

** Kühlschrankgare sorgt für Abbau von Phytinsäure und macht somit das Getreide besser verträglich

Andere Rezepte

Dinkel-Burger Buns

Zum Rezept

Scheiterhaufen vom Feinsten- Hefezopf Resteverwertung Deluxe (mit Video)

Zum Rezept

Putenbraten aus dem Ofenmeister

Zum Rezept

Dinkel-Laibchen

Zum Rezept
"