Veganer Burger

Für Viele ist es etwas was nicht zusammen passen kann, aber hier kann ich Dir das Gegenteil beweisen! Dieser Vegane Burger ist wunderbar saftig, extrem lecker und richtig gesund 👍 Die Soßen, die marinierten Zwiebeln und die richtig leckere „Käse“-Soße runden den Geschmack ab und überzeugen bis zum letzten Krümel. Rein pflanzlicher Genuss mit viel Geschmack!

Zutaten:

    • BURGER BUNS:
    • VORTEIG:
    • 10 Gramm Hefe
    • 100 Gramm Pflanzenmilch
    • 50 Gramm Sojaquark
    • 230 Gramm Wasser
    • 30 Gramm geschrotete Leinsamen
    • 150 Gramm Dinkelvollkornmehl
    • HAUPTTEIG:
    • Vorteig
    • 80 Gramm Pflanzenöl
    • 400 Gramm Dinkelmehl Type 630
    • 12 Gramm Salz
    • VEGANE BURGER- PATTYS:
    • 2-3 Esslöffel Oliven bzw. Pflanzenöl
    • 1 große süße Zwiebel
    • 3 Esslöffel gemahlene Leinsamen
    • 5 Esslöffel heißes Wasser
    • 180 Gramm veganer Hack
    • 50 Gramm Maismehl oder Hafermehl
    • 250 Gramm Kidneybohnen
    • 200 Gramm dicke Bohnen
    • 1 Esslöffel Tomatenmark
    • 1.5-2 Teelöffel Kreuzkümmel
    • 1 Esslöffel Paprikapulver
    • 1 Teelöffel Salz
    • 1/2 Teelöffel Pfeffer
    • 4-5 Esslöffel Aquafaba oder Wasser

Zubereitung:

Burger Buns:

  • alle Vorteig-Zutaten gut vermischen und ca. 60 Minuten abgedeckt reifen lassen
  • restlichen Zutaten dazugeben und ca. 5 Minuten zu einem weichen Teig verkneten
  • den Teig zu einer Kugel formen, in die geölte mittlere Edelstahlschüssel geben und verschlossen ca. 120 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen
  • in dieser Zeit mindestens ein Mal falten
  • Backofen auf 190°C Ober /Unterhitze vorheizen
  • anschließend den Teig auf die leicht bemehlte Teigunterlage geben und den Teig noch ein paar Mal falten
  • den Teig in acht Teile je ca. 130 Gramm abstechen und je Teigling rund wirken
  • auf den Zauberstein oder eine andere Stoneware legen, mit einem sauberen Tuch bedecken und ca. 20 Minuten entspannen lassen

  • Brötchen in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 35-40 Minuten backen
  • auf ein Kuchengitter zum Auskühlen geben

  • die Brötchen sind jetzt fertig zum Servieren

Vegane Burger Pattys:

  • gemahlene Leinsamen mit heißem Wasser übergießen und zur Seite stellen
  • Zwiebeln und Knoblauch putzen, schälen und klein würfeln
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln mit Knoblauch glasig anbraten
  • Tomatenmark, alle Gewürze und 2 Esslöffel Aquafaba und die eingeweichte Leinsamen dazu in die Pfanne geben, alles gut vermischen und ca. 2 Minuten anbraten
  • die Bohnen abspülen und in eine große Schüssel geben
  • mit dem Kartoffelstampfer die Bohnen zerdrücken (es muss keine homogene Masse entstehen!)
  • die angebratene Zwiebelmasse und das Mehl dazugeben und alles gut vermischen
  • wenn die Masse sehr fest ist, dann noch etwas Aquafaba oder das Wasser dazugeben
  • die Masse ca. 15 Minuten stehen lassen
  • anschließend 5 Pattys /9 cm.Durchmesser, je ca. 90 Gramm formen
  • die Pfanne auf mittlerer Stufe vorheizen, etwas Öl hinzugeben und die Pattys von beiden Seiten, 2 Minuten je Seite anbraten

Die Pattys schmecken übrigens auch wunderbar kalt oder du kannst auch kleine Bällchen daraus formen und als Fingerfood servieren

Beilagen und Soßen

🥑 Avocado Dipp:
  • für den Dipp ein Avocado halbieren und das Fruchtfleisch auslöffeln
  • mit einer Gabel zerdrücken oder in einem Mixer pürieren
  • mit 1/2 Teelöffel Salz, einer Prise Cayenne Pfeffer und 2-3 Teelöffel Zitronensaft abschmecken
🧅 Marinierte Zwiebeln:
  • 1 große rote Zwiebel mit dem Kleinen Hobel auf Stufe 2 hobeln
  • 1 Esslöffel Apfelessig oder Zitronensaft
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/3 Teelöffel Ahornsirup
  • alles in die Elfe geben und vermischen
  • verschließen und am besten 30 Minuten marinieren lassen
🍶 Weiße Soße:
  • 100 Gramm Sojaquark
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Paprikapulver
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Hefeflocken
  • alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen
🧀 „Käse“ - Soße:
  • 50 Gramm geriebene Vegane Mozzarella
  • 20 Gramm Hafermilch
  • Hafermilch erhitzen und die „Mozzarella“ darin schmelzen lassen
  • mit Salz, Pfeffer und Kräutern verfeinern

Außerdem dürfen frische Salatblätter, Tomatenscheiben und Salzgurken nicht fehlen. Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Andere Rezepte

Chicken-Vegetable aus der Wok-Pan (mit Video)

Zum Rezept

Thunfisch-Pizza

Zum Rezept

Schnelles Batate-Dinkelbrot

Zum Rezept

Plov im Ofenmeister (mit Video)

Zum Rezept
"